das Haus für pfiffige kleine Leute

Allgemein

Startseite

Besonderheiten

Um im heutigen Dschungel der zahlreichen Förderprogramme, Aktivitäten und Lernpakete den Blick auf ´ s Wesentliche nicht zu verlieren, legen wir großen Wert auf eines der ursprünglichsten Bedürfnisse eines jeden Kindes - Das SPIEL
Warum ?

Das Spiel bereitet auf das Leben in der Erwachsenenwelt vor und fördert die Persönlichkeit des Kindes !
Spiel ist für Kinder Leben und Arbeit zugleich, sie verarbeiten hier Erlebtes und begreifen Zusammenhänge besser. Sie lernen also im Spiel und das ist wichtig für ihre ganzheitliche Entwicklung.
Die Erzieher können sie beim Spiel beobachten und herausfinden, wo sie in ihrer Entwicklung stehen und sie dann durch gezielt eingesetzte Spiele oder Beschäftigungsangebote fördern.

 

Es gibt verschiedene Arten von Spielen, z.B. Sing,-und Kreisspiele, Bewegungsspiele, Rollenspiele, Fingerspiele und nicht zuletzt Regelspiele. Bei Regelspielen müssen sich die Kinder an bestimmte Abläufe und Regeln halten, sich dem Spielverlauf unterordnen und auch Misserfolge beim Verlieren hinnehmen.

Es gibt aber auch Spiele , bei denen sie selbst den Spielverlauf,- und Inhalt kreativ bestimmen, selbst entscheiden mit wem, wann und wo sie spielen.
Hier lernen sie, Konflikte auszutragen und sich der Meinung anderer auch einmal unterzuordnen bzw. sich selbst zu behaupten.

Dies ist das Freispiel und es ist ganz besonders wichtig für ihre ganzheitliche Entwicklung.
Da das Freispiel sehr vielfältig sein kann und jedes Kind auch andere Interessen und Neigungen hat, haben wir bei uns im gesamten Haus verschiedene Ecken und Räume eingerichtet, in denen die Kinder spielen können. Diese Spielecken werden immer wieder neu gestaltet, verschönert, umgeräumt und somit den sich ergebenden Bedürfnissen angepasst.

Was zeichnet uns sonst noch aus?

- die größte Priorität in unserem Haus hat für uns ein wertschätzender und liebevoller Umgang miteinander.
- Besonderes Augenmerk legen wir auf gezielte Beobachtung, die uns hilft, den Entwicklungsstand der Kinder im Blick zu haben und die Kinder dementsprechend gezielt und individuell zu fördern.
- Wir legen Wert auf Abwechslung. Sowohl beim Einsatz der Spiel,- und Lernmaterialien; wie auch bei Aktivitäten, Angeboten und der Gestaltung des gesamten Kindergartenjahres.
- Ein weiterer besonderer Punkt ist für uns der relativ nahe und intensive Bezug von allen Erziehern zu allen Kindern bei uns im Haus. Durch unsere kleine Einrichtung haben wir die Möglichkeit, diesen Umstand auch positiv für unsere pädagogische Arbeit zu nutzen.
- Bei der Ernährung achten wir darauf, dass die Kinder genug trinken und streben mit den Eltern gemeinsam eine gesunde und ausgewogene Ernährung an.
- Wir setzen alle Spiel,- und Lernmaterialien bewusst ein und vermeiden ein “ZUVIEL“ an allem, um eine Reizüberflutung zu vermeiden.
- Ab Kindergarteneintritt führen wir jedes Kind an einen bewussten Umgang mit sich und seinem Körper heran. Dazu gehören unter Anderem tägliche hygienische Maßnahmen wie: Zähneputzen, Händewaschen, die Fähigkeiten beim “Gang auf`s Klo“ zunehmend selbständig zu erlangen u.s.w.

 

Folgende Angebote unterstützen unter anderem unsere “besondere” Arbeit in besonderem Sinne:

- Waldtage
- Vorschulkinderaktionen, besondere Highlights im letzten Kindergartenjahr
- Familienfeste / Ausflüge
- Festgestaltung mit Kindern
- Ausflüge wie Theater, Spielplatzbesuch, Zahnarzt, Krankenhaus u.s.w.
- gemeinsames Frühstück (gesunde Ernährung und Mottofrühstückstage)
- Aktionsnachmittage
- Gruppeninterne Projekte
- Aktionstag (altersentsprechende Kleingruppearbeit gruppenübergreifend zu versch. Themen).
- Intensive Unterstützung beim Einschulungsprozess, gemeinsam mit den Eltern und “Vorschulkinderangeboten“ (Intensive Elterngespräche über Schulfähigkeit u.s.w.)